Chocolat – Ein Kleiner Biss Genügt
Miramax (2000)
Komödie, Drama, Abenteuer, Romantik
In Sammlung
#330
0*
GesehenJa
4009750243800
IMDB   7.3
106 Min. UK / Englisch
DVD  Region 2   6
Juliette Binoche Vianne Rocher
Judi Dench Armande Voizin
Johnny Depp Roux
Alfred Molina Comte De Reynaud
Carrie-Anne Moss Caroline Clairmont
Lena Olin Josephine Muscat
Aurelien Parent Koenig Luc Clairmont
Antonio Gil-Martinez Jean-Marc Drou
Hélène Cardona Francoise Drou
Harrison Pratt Dedou Drou
Regisseur
Lasse Hallstrom
Produzent Bob Weinstein
Harvey Weinstein
Autor Joanne Harris
Robert Nelson Jacobs
Kamera/Fotographie Roger Pratt
Komponist Rachel Portman


An einem eiskalten, windigen Wintertag im Jahr 1959 kommt Vianne Rocher mit ihrer Tochter Anouk im verschlafenen Provinzstädtchen Lansquenet-sous-Tannes zwischen Toulouse und Bordeaux an. Vianne ist eine Ruhelose, zieht mit dem Wind und lässt sich von ihrer verstorbenen Mutter Chiza leiten, die einst als Nomadin in Südamerika gelebt und ihrer Tochter die Geheimnisse der Schokoladenzubereitung anvertraut hat.

In dem Provinzstädtchen mietet Vianne eine leerstehende ehemalige Patisserie von der alten Dame Armande und baut sie in eine Chocolaterie um. Zudem eröffnet sie ihren Laden während der christlichen Fastenzeit – sehr zum Missfallen des bigotten Bürgermeisters Comte de Reynaud, der die Geschicke der Stadt mit konservativer Hand leitet.

Noch mehr als mit ihren Süßigkeiten und Pralinen macht sich Vianne durch ihr offenes, herzliches Wesen allmählich in dem Städtchen einige Freunde. Der Bürgermeister sieht allerdings in ihr immer stärker die Verkörperung des Bösen, zumal sie auch noch alleinerziehende Mutter einer unehelichen Tochter ist. Sie zieht sich seinen Unmut noch weiter zu, als sie die von ihrem Ehemann schwer misshandelte Kleptomanin Josephine bei sich aufnimmt.

Als Vianne die am Fluss Tannes kampierenden Zigeuner auf das Herzlichste begrüßt und sich später zudem auf ein Verhältnis mit dem Zigeuner Roux einläßt, zettelt der Bürgermeister mit einer Flugblatt-Aktion einen „Boykott gegen die Unmoral“ an und will auch die unsteten „Flussratten“ in seiner Stadt nicht dulden. Auch Vianne hält seine Anfeindungen bald nicht mehr aus und möchte weiterziehen, wird jedoch von ihrer Tochter, die das unstete Leben leid ist, davon abgehalten.

Schließlich sieht der Bürgermeister keinen anderen Ausweg, als das Problem mit roher Gewalt zu lösen, Viannes Laden zu zerstören und sie zu vertreiben. Während er die Einrichtung zertrümmert, gelangt ein Schokoladensplitter auf seine Lippen; der Geschmack überwältigt ihn und weckt seine lange unterdrückten Leidenschaften und Bedürfnisse.

Die Geschichte endet mit einem großen Schokoladenfest und der Rückkehr des Zigeuners Roux zu Vianne.

Quelle: WikiPedia DE

Details der Edition
Edition Standard Edition
Titel des Originals Chocolat
Vertrieb Euro Video
Edition erschienen 29.11.2001
Verpackung Super Jewel Case
Bildformat Widescreen (1.78:1)
Anamorphic Widescreen (1.85:1)
Untertitelsprachen Deutsch
Tonspuren Dolby Digital 5.1
Dolby Digital 5.1 [Französisch]
Dolby Digital 5.1 [Deutsch]
Dolby Digital Stereo [Englisch]
Kommentar
Layer Einseitig, dual layer
Anzahl Disks/Bänder 1
Persönliche Details
Standort Riken
Eigentümer Familie Combertaldi
Links Chocolat at Core for Movies
IMDB
TheMovieDb.org

Bonusmaterial
"The Making of..." Dokumentation Audiokommentare Cinematographie Gelöschte Szenen Kinotrailer Soundtrack - Film Design: Kostümdesign, Produktionsdesign
- Rezepte (Text)