Big Fish
Columbia TriStar (2003)
Komödie, Drama, Abenteuer, Familie, Dokumentarfilm, Fantasie
In Sammlung
#336
0*
GesehenJa
4030521349339
IMDB   8.0
125 Min. USA / Englisch
DVD  Region 2   6
Ewan McGregor Young Ed Bloom
Steve Buscemi Norther Winslow
Marion Cotillard Josephine
Billy Crudup Will Bloom
Albert Finney Senior Ed Bloom
Robert Guillaume Senior Dr. Bennett
Jessica Lange Senior Sandra Bloom
Alison Lohman Young Sandra Bloom
Matthew McGrory Karl
Helena Bonham Carter Jenny/The Witch
David Denman Don Price (Age 18-22)
Danny DeVito Amos Calloway
Regisseur
Tim Burton
Produzent Bruce Cohen
Dan Jinks
Autor John August
Daniel Wallace
Kamera/Fotographie Philippe Rousselot
Komponist Danny Elfman


Selbst als der grandiose Geschichtenerzähler Edward Bloom im Sterben liegt, erzählt er seine so gern gehörte, teils unglaubliche Lebensgeschichte.

Seinen Erzählungen nach wuchs er viel zu schnell, war daher drei Jahre lang ans Bett gefesselt, sah im Auge einer Hexe seinen eigenen Tod voraus und wurde später der ganze Stolz Ashtons, der Kleinstadt, in der er aufwuchs. Als ein Riese namens Karl die Stadt heimsucht und Schafe und Kornfelder verdrückt, erklärt sich Edward bereit, mit diesem zu sprechen und überzeugt ihn, mit ihm die Stadt zu verlassen.

Kurzzeitig trennen sich beider Wege, Edward gerät auf einem verwilderten Weg in den Ort Spectre, in dem alle Bewohner in Harmonie und wie im Paradies leben. Dort lernt er das kleine Mädchen Jenny kennen. Die Bewohner wollen ihn (wie zuvor den aus Ashton verschwundenen Dichter Norther Winslow) dortbehalten, doch er will weiter. Nach seiner Abreise aus Spectre landen er und der Riese bei einem Zirkus, wo Karl seine Bestimmung findet und Edward die Liebe seines Lebens (Sandra) sieht, jedoch wieder aus den Augen verliert. Da Zirkusdirektor Amos diese kennt, arbeitet Edward drei Jahre lang für den Zirkus, um Monat für Monat etwas über Sandra zu erfahren. Jedoch erfährt er nicht ihren Namen oder ihre Adresse. Als er schließlich den Zirkusdirektor eines Abends zur Rede stellen will, hat sich dieser in einen Werwolf verwandelt. Edward kann sich gegen ihn behaupten und am nächsten Morgen erzählt ihm der zurückverwandelte Amos alles über Sandra.

Edward bricht sofort auf und findet sie. Jedoch ist sie bereits mit einem wenige Jahre älteren Jungen, der ebenfalls aus Ashton stammt, verlobt. Er bleibt jedoch hartnäckig und pflanzt schließlich ein großes Feld von Narzissen (Sandras Lieblingsblumen). Als ihr Verlobter dazukommt, will dieser ihm klarmachen, dass Sandra bereits vergeben ist und schlägt ihn zusammen, auch Sandra kann ihn kaum zurückhalten. Sie gibt ihm daher den Verlobungsring zurück. Schließlich heiratet er sie dank seiner Beharrlichkeit tatsächlich, wird aber direkt nach der Hochzeit in den Korea-Krieg einberufen.

Dort meldet er sich freiwillig für alle gefährlichen Einsätze, um dann schneller wieder nach Hause zurückzukehren. Bei einem Einsatz soll er Pläne aus einem feindlichen Lager stehlen. Er entkommt mit Hilfe zweier Sängerinnen (die in seinen Geschichten miteinander verwachsen sind und zwei Oberkörper, aber nur zwei Beine haben), die er mit in die Heimat bringt, um ihnen eine große Karriere zu ermöglichen.

Nach dem Krieg kehrt der zwischenzeitlich Totgeglaubte heim und arbeitet als Handelsvertreter. Nach langer Zeit kommt er durch Zufall nach Spectre zurück, welches nun aber heruntergekommen ist und zur Versteigerung steht. Er entschließt sich, mit finanziellen Mitteln seiner Freunde, denen er in seinem bisherigen Leben half, die Stadt aufzukaufen, zu erhalten und die Menschen dort wohnen zu lassen. Dabei trifft er auch Jenny wieder, die jetzt eine erwachsene Frau ist und immer noch in ihn verliebt ist, und er renoviert auch ihr Haus.

Auch dem Dichter Norther Winslow, der nach Edward ebenfalls Spectre verlassen hatte, begegnet er zwischenzeitlich wieder, als er eine Bank überfällt und soll ihm dabei helfen. Ihre Beute ist klein, da der Tresor leer ist, ihre Flucht gelingt jedoch. Winslow will daraufhin an die Wall Street gehen, um das große Geld zu machen und schickt Edward später einen Scheck über 10.000 Dollar für seine Dienste als "Berufsberater", womit Edward sein Haus kauft.

Edwards einziger Sohn William sieht die ständige Erzählerei seines Vaters sehr kritisch. Als Kind hörte er die Geschichten gerne, mit der Zeit hat er aber immer wieder vergeblich versucht, in den Geschichten seines Vaters die Wahrheit zu finden. Als er von seinem Vater nichts erfährt, sucht er Jenny auf und sie erzählt ihm das damals Geschehene. In der Zwischenzeit hat sein Vater einen Schlaganfall und wird ins Krankenhaus gebracht. Dort trifft William den Hausarzt, der ihm sagt, dass seine Geburt eher unspektakulär war und sein Vater gar nicht da gewesen sei. Am Sterbebett schließlich soll Will das „letzte Kapitel“ selbst erzählen, da sein Vater nicht mehr dazu in der Lage ist. William findet so selber zum Fabulieren, indem er Edward ein fantasievolles Ende seines Lebens erzählt.

Bei der realen Beerdigung Edwards erscheinen dann tatsächlich viele Personen aus seinen Geschichten: der nicht ganz so große Riese Karl, der Zirkusdirektor, die asiatischen Zwillinge und Norther Winslow. Wenn die Erzählungen auch stark ausgeschmückt und übertrieben waren, so steckte in ihnen im Kern doch ein Stück Wahrheit.

Quelle: WikiPedia DE

Details der Edition
Edition normale DVD
Vertrieb Sony Pictures Home Entertainment
Edition erschienen 09.11.2004
Verpackung Keep Case
Bildformat Widescreen (1.85:1)
Anamorphic Widescreen (1.85:1)
Untertitelsprachen Englisch; Deutsch; Türkisch
Tonspuren Dolby Digital 5.1 [Englisch]
Dolby Digital 5.1 [Deutsch]
Layer Einseitig, dual layer
Anzahl Disks/Bänder 1
Persönliche Details
Standort Riken
Eigentümer Familie Combertaldi
Links Big Fish at Core for Movies
IMDB
TheMovieDb.org

Bonusmaterial
Tim Burton Audio Commentary The Character's Journey: Edward Bloom at Large - Take a look at the larger-than-life-world of Edward Bloom. Amos at the Circus - Danny Devito takes us through the Calloway Circus. Fathers and Sons - The cast and filmmakers share their thoughts on the Father and Son Dynamic. The Filmmakers' Path Tim Burton: Storyteller - a look at the director's process with great moments and insights on how Big Fish came to be. A Fairytale World - The importance of fairytales and myths and how these elements were incorporated into Big Fish. Creature Features - Explore the magic of Stan Winston Studios. The Author's Journey - Bringing "Big Fish" from the page to the screen. Author Daniel Wallace and Screenwriter John August discuss the origins and inspirations for Big Fish. The Finer Points - A Tim Burton Trivia Quiz