Lorenzos Öl
Universal Studios (1992)
Drama
In Sammlung
#466
0*
GesehenJa
3259190360396
IMDB   7.2
129 Min. USA / Englisch
DVD  Region 2, Region 4   12
Nick Nolte Augusto Odone
Susan Sarandon Michaela Odone
Peter Ustinov Professor Nikolais
Kathleen Wilhoite Deirdre Murphy
Gerry Bamman Doctor Judalon
Margo Martindale Wendy Gimble
James Rebhorn Ellard Muscatine
Ann Hearn Loretta Muscatine
Maduka Steady Omuori
Mary Wakio Comorian Teacher
Don Suddaby Don Suddaby
Colin Ward Jake Gimble
Latanya Richardson Nurse Ruth
Jennifer Dundas Nurse Nancy Jo
William Cameron Pellerman
Regisseur
George Miller
Produzent George Miller
Doug Mitchell
Autor George Miller
Nick Enright
Kamera/Fotographie John Seale


Der Film erzählt die Geschichte von Lorenzo Odone, der an der seltenen Krankheit Adrenoleukodystrophie (ALD) leidet. Da die Odones sich mit der Todesdiagnose nicht zufriedengeben, wenden sie sich an verschiedene Ärzte, die aber alle nur auf ihrem kleinen Gebiet Spezialisten sind und alle nur für sich arbeiten. Da das Problem aber viele Wissenschaftsbereiche durchzieht, bringt diese Vorgehensweise die Eltern nicht weiter. Sie vertiefen sich deshalb in medizinische Fachbücher. Dabei entdecken sie ein polnisches Experiment mit einfach ungesättigtem Rapsöl, das die Krankheit im Fall von Lorenzo möglicherweise sehr verlangsamen kann. Doch wieder wollen die Ärzte davon nichts wissen, da keine Studien existieren, mit denen die Auswirkungen auf den Menschen getestet wurden. Die Odones geben das Medikament trotz des Risikos ihrem Kind, und es hilft, aber nicht vollständig. Der Vater forscht weiter und macht eine bis dahin noch unbekannte Entdeckung. Aber ein weiteres Mal wird ihm von akademischer Seite nicht geholfen. Durch viel Arbeit und gute Kontakte kommt er an ein weiteres Öl, das zusammen mit dem ersten das Kind vor weiteren Schäden weitgehend bewahrt. Dieses Öl wird später Lorenzos Öl genannt. Der Vater versucht weiter seinem Jungen zu helfen und unterstützt Zelltransplantationen an Tieren, die vielleicht später mal Menschen helfen könnten.

Am Schluss des Films wendet sich das Blatt für Lorenzo. Nachdem der Film die gesamte Zeit seinen Leidensweg und den seiner Familie gezeigt hat, bis er zuletzt in einem Koma-ähnlichen Zustand auf dem Bett lag und nicht einmal seinen Speichel schlucken konnte, sieht man nun in den letzten Minuten wie Lorenzo sich bemerkbar macht, die Augen und dann die Finger bewegt.

Der Film endet mit einem Standbild, in das Text eingeblendet wird, dass Lorenzo weiter Fortschritte macht und sich schon durch Laute bemerkbar machen kann.

Quelle: WikiPedia DE

Details der Edition
Titel des Originals Lorenzo's Oil
Edition erschienen 2002
Verpackung Keep Case
Bildformat Widescreen (16:9, Anamorphic)
Untertitelsprachen Englisch; Holländisch; Deutsch; Schwedisch; Finnisch; Norwegisch; Dänisch
Tonspuren Dolby Digital Stereo [Englisch]
Anzahl Disks/Bänder 1
Persönliche Details
Standort Riken
Eigentümer Familie Combertaldi
Links Lorenzo's Oil at Core for Movies
IMDB
TheMovieDb.org