Der Mann, der niemals lebte
Warner Brothers (2008)
Action, Drama, Horror, Krimi, Thriller
In Sammlung
#559
0*
GesehenJa
IMDB   7.1
128 Min. USA / Englisch
DVD  Region 1
Leonardo DiCaprio Roger Ferris
Russell Crowe Ed Hoffman
Mark Strong Hani Salaam
Golshifteh Farahani Aisha
Oscar Isaac Bassam
Ali Suliman Omar Sadiki
Alon Abutbul Al-Saleem
Vince Colosimo Skip
Simon McBurney Garland
Mehdi Nebbou Nizar
Michael Gaston Holiday
Kais Nashif Mustafa Karami
Jamil Khoury Marwan
Lubna Azabal Kala - Aisha's sister
Ghali Benlafkih Aisha's Nephew Rowley
Sami Samir Taxi Driver – Syrian Border
Michael Stuhlbarg Ferris' Attorney
Zakaria Atifi Al-Masri
Xanthe Elbrick Manchester News Reporter
David Ganly Doctor at Qatar Military Base
Giannina Facio Hoffman's Wife
Regisseur
Ridley Scott
Produzent Ridley Scott
Donald De Line
Michael Costigan
Autor William Monahan
David Ignatius
Kamera/Fotographie Alexander Witt
Komponist Marc Streitenfeld


Der CIA-Agent Roger Ferris ist Anti-Terror-Spezialist im Nahen Osten. Er hat die Aufgabe, mit den Einheimischen Kontakte zu knüpfen, wobei er fließend Arabisch spricht. Nach einer vom Oberkommando in Washington verpatzten Aktion, bei der sein Arbeitspartner und ein Informant sterben, kann Ferris noch im letzten Moment einige CDs und Videobänder retten, die in einer Feuerstelle verbrannt werden sollten. Anhand dieser stellt er fest, dass einer der Anführer einer terroristischen Organisation in Jordanien lebt. Die Terroristen sind für die hoch technisierte CIA schwer zu fassen, weil sie nicht mit Mobiltelefonen oder mit Hilfe des Internets agieren, sondern alle Mitteilungen und Aufträge persönlich übermitteln oder auf kleinen Zetteln in toten Briefkästen hinterlegen.

Ferris’ Vorgesetzter Ed Hoffman schickt ihn in das Land, damit er als Leiter der dortigen Einheit persönlich den Terroristen sucht. Ferris verbündet sich mit dem Chef des jordanischen Geheimdienstes, Hani Salaam. Doch der politische Druck ist seit Selbstmordattentaten in Manchester und Amsterdam so groß, dass Hoffman zu einem riskanten Manöver gezwungen ist, das ebenfalls schiefgeht: Um an den Kopf der Terrororganisation zu kommen, bauen die beiden auf dem Papier eine Terrororganisation auf und stehlen dafür die Identität eines islamischen Architekten.

Diesen Coup können Hoffman und Ferris nur im kleinen Kreis ohne Wissen der CIA-Zentrale durchführen. Danach wird ein Anschlag auf eine US-Basis in der Türkei (Incirlik) vorgetäuscht und in den Medien verbreitet. Daraufhin melden sich viele Terrorgruppen bei dem Architekten, auch die von Ferris und der CIA gesuchte, die den Architekten entführt, um mit ihm zu reden. Da er nichts über den Anschlag weiß, nennt er als Erklärung den Amerikaner Ferris, der ihn im Rahmen der Operation mehrmals getroffen hat, womit die Aktion letztendlich auffliegt. Jener bekommt nun Zweifel an Hoffmans Qualifikation und auch die Beziehung zu Hani ist gestört, als Ferris Hani von dieser Aktion berichtet.

Daraufhin entwickelt Hani den Plan, Ferris an die Terroristen auszuliefern. In einem geschickten Manöver lässt er Ferris glauben, die Terroristen hätten seine Freundin, Aisha, entführt. Verzweifelt und auf sich allein gestellt lässt sich Ferris den Terroristen ausliefern, um sein Leben gegen das seiner iranischen Freundin einzutauschen. Im Lager der Terroristen wird Ferris vor laufender Kamera gefoltert, verrät aber nichts. Als die Terroristen ihn exekutieren wollen, dringt in letzter Sekunde ein Spezialkommando von Hani in das Gebäude ein und rettet Ferris. Zum Schluss quittiert Ferris seinen Dienst bei der CIA, um nun als Zivilist in Jordanien mit der Iranerin Aisha zu leben.

Quelle: WikiPedia DE

Details der Edition
Titel des Originals Body Of Lies
Anzahl Disks/Bänder 1
Persönliche Details
Standort Riken
Eigentümer Familie Combertaldi
Links Body Of Lies at Core for Movies
IMDB
TheMovieDb.org